Dank aan alle medewerkers van het Computerproject Mülheim

Caritas Achterhoek


Liebe Helferinnen und Helfer, Unterstützerinnen und Unterstützer und Aktive,




die Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Schule (WBS) und ihre Lehrer  sind nach ihrer erfolgreichen Projektfahrt aus Rumänien auch Dank Eurer Hilfe wieder wohlbehalten nach Mülheim zurückgekehrt. Die sehr intensiven und nachhaltigen Erlebnisse und Erfahrungen wurden seitdem intensiv mit Mitschülerinnen, Mitschülern, Kolleginnen und Kollegen ausgetauscht. Alle aktiv Teilnehmenden sind mit Stolz erfüllt und die Schulgemeinde  lauscht gespannt ihren Schilderungen und begint schon mit den Planungen für weitere Hilfsprojekte (nach einem Hilfsprojekt ist auch schon wieder vor dem nächsten Hilfsprojekt).


Die Zustimmung für unsere Hilfsprojekte in Rumänien und die Bereitschaft selbst aktiv zu werden nimmt an der WBS zu und hat großen Einfluss auf das tägliche Miteinander und die Hilfsbereitschaft über unsere Projekte hinaus.


Aus den Erfahrungen während unserer Aufenthalte in Rumänien und den Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler an der WBS nehmen wir Lehreinnen und Lehrer die Kraft, uns unermüdlich für die Hilfe in Rumänien einzusetzen und uns über unseren Lehrauftrag hinaus zu engagieren und gemeinsam mit vielen Helferinnen und Helfern die Hilfsprojekte durchzuführen.


Im Laufe der Jahre sind viele Partnerschaften und auch Freundschaften auf beiden Seiten entstanden und vielleicht gelingt es uns zukünftig auch die Projekte gemeinschaftlich mit deutschen und rumänischen Jugendlichen durchzuführen, um die gegenseitige Akzeptanz zu erhöhen.




Im Namen aller Schülerinnen und Schülern und meiner Kolleginnen und Kollegen möchte ich mich bei allen Beteiligten für ihre Mithilfe, Mitplanung und Unterstützung bedanken. Ohne diese Unterstützung wäre unser Projekt nicht so erfolgreich verlaufen.




Mein besonderer Dank geht an Georg Kobor, Caritas Ciacova, für seine Gastfreundschaft und die fürsorgliche Unterbringung und Verpflegung unseres Teams in seinen Räumen,


und an Dr. Hajjar Abdul Jawad für die sehr gute Planung und Koordinierung  unserer Arbeitseinsätze an den entsprechenden Schulen und das gute Essen,


und an Frau Elena Wolf, Lenau Schule, für ihre Gastfreundschaft und die angenehme Unterbringung und Versorgung unseres Teams während unseres Aufenthaltes in Timisoara,


und an Benny, Dieter, Guus, Willi für die Begleitung unseres Teams bei der Hin- und Rückfahrt als erfahrene Fahrer, die aktive Mithilfe bei den Projekten und die fruchtbaren Gespräche mit unseren Schülerinnen und Schülern,


und an Norbert und Wolfgang (unseren ehemaligen Kollegen) für die unermüdliche und gewinnbringende Unterstützung unseres Projekts.




Ich freue mich auf eine Fortsetzung des seit 2002 bestehendes Projektes und stecke schon in der Planung für unseren nächsten Besuch in Rumänien (30.08.2019 – 07.09.2018).




Ganz lieben Dank an Alle und ein harmonischer Jahresausklang




Peter Klatte




Copyright 2012 © All Rights Reserved